Unseriöse Corona-Jobs erkennen

Vor allem in den ersten vier Wochen nach dem Lockdown, wurden in unserer Facebook-Gruppe fast ausschließlich sogenannte „Home Office-Jobs“ oder „Corona-Krisenjobs“ eingereicht. Diese Jobs hatten alle einen gemeinsamen Nenner. Sie spielten mit den beruflichen Sorgen der Menschen und versprachen oder versprechen hohe Summen und Provisionen, bei relativ geringem Einsatz.

Viele von diesen Jobangeboten verraten nicht, um welche Firma es sich handelt oder welches Produkt verkauft wird: Hier ein solches Beispiel

Es werden Verkaufstalente + Quereinsteiger aus ganz Österreich gesucht!!! Home-Office – freie Zeiteinteilung – selbstständiges Arbeiten – familienfreundlicher Job. Verkauf über OnlineShop (keine Betreuung/Pflege notwendig) oder andere Medien (WhatsApp, Facebook, Instagram, Telefon,…) was dir dann sympathischer ist. Produkte: umweltschonend, hautschonend, höchst ergiebig, vielseitig, höchste Qualität. Bewusste Menschen entscheiden sich für nachhaltige Produkte, die im Einklang mit Mensch und Natur sind. Bewerbungen & weitere Infos per PN. Verdienst: Provision/Umsatzbeteiligung/Prämien (Direktvertrieb)

Ich hatte als Student einmal eine Erfahrung mit einem derartigen Jobangebot. Im Endeffekt war es so: Alle neuen Vetriebsmitarbeiter*innen waren gleichzeitig die ersten Kunden. Man musste sich ein sogenanntes Starterkit kaufen, um das Produkt kennen zu lernen. Man solle ja schließlich möglichst überzeugend bei den potenziellen Kundinnen und Kunden auftreten können. Dazu kamen kostspielige Verkaufsschulungen etc… Und was die hohen Provisionen betrifft: Keilen, keilen, keilen.

Fazit: Angebote bei denen Sie einmal Geld locker machen müssen, sind keine Jobangebote! Punkt!

Jobberie

Jobfrust als Argument für den Wechsel

Dann gibt es sogenannte Jobangebote, die gezielt auf die Frustration vieler Leute in ihren Jobs setzen. Diese Inserate versprechen oft mit einer Art Zaubercoaching, dass man den Traumjob finden werde… Im optimalen Fall handelt es sich um ein Coachingangebot: Seriöse Coaches würden jedoch anders vorgehen. Es gäbe Links zur eigenen Webseite, man würde Methoden kurz skizzieren und Referenzen angeben… „Der optimale Startguide für deine Entdeckungsreise Berufung“ lässt schon eher darauf schließen, dass es sich nicht um eine Berufsberatung handelt und schon gar nicht um einen Job, sondern um Verkauf. Hier nun ein weiteres Inserat als Beispiel:

Leidest du schon länger unter Jobfrust? Speziell in diesen Home-Office Zeiten merkst du besonders stark, dass dir deine Tätigkeit keine Freude mehr macht bzw. dich langweilt? Dann lass uns gemeinsam dein Berufungspuzzlelösen, um dir ein Berufsleben zu erschaffen, das dich so richtig zum Strahlen bringt! Ich lege dir dafür meinen optimalen Startguide für deine Entdeckungsreise Berufung ans Herz. Finde heraus, was du beruflich wirklich willst und wie du so deinem beruflichen Traumleben ein Stück näher rückst.

Noch spannender sind die zahlreichen Finanzdienstleister, die insbesondere Quereinsteiger*innen versprechen, innerhalb von kurzer Zeit beträchtliche Gewinne einzufahren. Allerdings sollte man dies mit Vorsicht genießen. Ich habe irgendwo mal den Satz gelesen, dass Finanzdienstleister*innen oder Finanzoptimierer*innen gar nicht wissen können, wie man reich wird. Wüssten Sie es, würden sie ihre Tricks nicht bereitwillig und für kleines Geld verraten.

Kriminelle Jobs

Es geht also auch hier ums Geschäft. Oder um kriminelle Machenschaften, wie zum Beispiel Geldwäsche. Wenn Sie also nur ein paar Transaktionen über ihr eigenes Konto erledigen sollen und dafür eine Provision kassieren, können sie sicher sein, dass da etwas nicht passt.

Generell gilt: Seien Sie vorsichtig bei allen Jobangeboten, bei denen keine Kenntnisse verlangt werden und bei denen ein verhältnismäßig hohes Gehalt angeboten ist. Finden Sie keine eindeutige Firma oder ein nachvollziehbares Produkt, sollten Sie die Finger davon lassen. Seien Sie vorsichtig bei allen Quereinsteiger-Jobs, die ihnen extrem hohe Provisionen in Aussicht stellen.


Spannend ist in diesem Zusammenhang auch ein Artikel auf mimikama, den wir gerne verlinken

https://www.mimikama.at/allgemein/angespannter-arbeitsmarkt-sorgt-fuer-betruegerische-job-angebote/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie zu! Datenschutzerklärung