Covid-19: Gastronomie sperrt am 15. Mai auf

Allerdings bleiben bis dahin (vorerst) viele Fragen unbeantwortet. Kleinere Lokale werden wohl kaum von der Öffnung profitieren.

Schon jetzt dürfen Restaurants auf Bestellung Essen ausgebeb. Dies passiert gegen Abholung oder Lieferung. Kontaktlos heißt das Zauberwort. Freilich darf das Restaurant nicht betreten werden und es muss zu einer kontaktlosen Übernahme des Essens kommen. Das ist der Stand seit Ostern.

Das kleine Restaurant ums Eck

In einem Restaurant bei mir ums Eck schaut das wie folgt aus. Der Chef hat eine kleine Karte online gestellt. Die Karte wechselt von Woche zu Woche. Von ihr können Gäste bestellen und ihr Essen dann abholen. Das kleine Restaurant hat Facebook als Möglichkeit gewählt, die Kommunikation mit den Gästen aufrecht zu erhalten. Auf der Facebook-Seite des Restaurants findet man den Speiseplan. Die Bestellung erfolgt über den Messenger oder per Telefon.

Das System scheint zu funktionieren, denn in der Mittagspause stehen oft mehrere Leute vor dem Restaurant, das nur über wenige Sitzplätze verfügt. Zwei Tische stehen am Eingang. Sie funktionieren als Take-Away-Platz und Eingangssperre gleichzeitig.

Der Besitzer freut sich zwar, dass er öffnen kann. Ob sich eine Öffnung lohnt, hängt jedoch von den Sicherheitsbestimmungen ab. Das Restaurant ist klein. Wie in einem französischen Bistro stehen die Zweiertische eng zusammen. Im Eingangsbereich gibt es aus Platzgründen einen großen “Gemeinschaftstisch” an dem meistens Arbeiter*innen und Bedienstete aus den Büros der Gegend schnell ihr Menü essen.

Schutzmasken als Serviettenersatz! Wer weiß…

Zwanzig bis fünfundzwanzig Menschen haben im Lokal Platz. Sollte die 20-Quadratmeter-Regel greifen, könnten vielleicht zwei bis drei Gäste im Restaurant essen. Eine Möglichkeit bestünde darin, den Schanigarten in Betrieb zu nehmen, um Ausweichmöglichkeiten zu schaffen.

Die reduzierten Öffnungszeiten sind kein Problem. Das Restaurant sperrt regulär um 0.30 Uhr. Meist sind ab 11.00 Uhr abends kaum mehr Gäste im Restaurant. Diese Einschränkung wird zu verkraften sein. Alles andere wird ein Thema werden. And now something completely different…


Rolling Pin mit einem Corona-Gastro-Liveticker

Das Magazin Rolling Pin hat einen Gastro-Corona-Liveticker eingerichtet. Dieser richtet sich an alle Gastro-Aficionados, die wissen wollen, wie es in der Corona-Welt gastrotechnisch zugeht… Ein interessantes Service, wie man es normalerweise nur von Events kennt… Nunja! Hier der Link.

https://www.rollingpin.at/news-events/coronavirus-live-ticker


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie zu! Datenschutzerklärung